sfne - Schule für neue Erkenntnisse

Rundschreiben - Schule für neue Erkenntnisse

Schule für neue Erkenntnisse

sfne - Schule für neue Erkenntnisse - Newsletter

Regulärer Newsletter Oktober 2019 | 01

Sehr geehrte Rundschreibenempfänger

Es erreichen uns in letzter Zeit viele Anfragen, betreffend Kurse/Seminare und Ausbildungen im 2020, welche die sfne durchführen wird. Momentan steht noch nichts fest. Die Daten und Themenbereiche werden erst noch erstellt und wenn alles gut läuft, werden wir die bevorstehenden Angebote Ende/Anfang Jahr kundgeben. Vielen Dank bereits im Voraus, für Euer reges Interesse – schlussendlich aber dankt Euch Eure Gesundheit – denn wer informiert ist, kann sich wehren, ist handlungsfähig und kann in einer oft druckausübenden "Maschinerie" weiter selbstverantwortlich stehen und gehen wohin er will.

Passend dazu das Thema des nächsten Vortrags, welcher in Vorbereitung ist und am 11. und 12. November in Würenlos und Russikon wie immer von Harald Baumann vorgetragen wird.

Anmeldungen wie gewohnt über‘s Sekretariat - telefonisch oder per e-Mail.

Vom Wahn oder Aberglauben in der (Schul-)Medizin

Dauer: ca. 2h / 19:30 - ca. 21:30 / Preis: CHF 20.-
-Ort: 5436 / Würenlos, Search.ch Karten Link Webseite des Restaurants / Lokal: Restaurant Centrum 68, Landstrasse 64 / Datum: Mo, 11.11.19 PDF-Link
-Ort: 8332 / Russikon, Search.ch Karten Link Webseite des Restaurants / Lokal: Landgasthof Krone, Kronenweg 2 / Datum: Di, 12.11.19 PDF-Link

Inhalt:
Der Begriff Wahn oder Aberglauben steht für eine Überzeugung, die logisch inkonsistent ist, oder wohl bestätigtem Wissen und Beobachtungen über die reale Welt widerspricht und trotz gegenteiliger Belege unbeirrt aufrechterhalten wird, weil die Gewissheit oder das Dogma der Betroffenen so stark ist, dass rationale und objektive Erkenntnisnormen nicht angenommen werden.

In der medizinischen Gedankenwelt gibt es den Metastasen-, Virus- und Infektionswahn (Immunsystem), Tierversuchswahn, den Rauchen-macht-Krebs-Wahn, sowie den Tabletten-, Impf-, Bestrahlungs- und Chemowahn und den unsäglichen Wissenschaftswahn im Stile der Fliege, die dauernd gegen die selbe Scheibe klatscht und das offene Fenster nebenan nicht bemerkt.
Im Vortrag wird aufgezeigt, warum und wie die reale existierende (Profit-)Medizin einer wahnhaften Haltung verbunden ist – auch auf Kosten des Lebens anderer.

Sekretariat@sfne.info / 079 905 92 73 (MO-FR 14:00-17:00)

Wir wünschen eine angenehme Zeit - Team sfne